Sexualpädagogik
Anregungen zum Weiterdenken

Sigrid Müller, Piotr Jan Morciniec (Hg.) 

3. Band der Schriftenreihe "Bioethik in der Diskussion"
deutsch/englisch
198 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3708920283
DOI: 10.24989/BCE.sexual.10
Facultas Universitätsverlag Wien 2021  

⇒ ONLINE - AUSGABE (ab Februar 2022)   

Oftmals verhindern alte Tabus, dass Eltern ihren Kindern Hilfestellung im Umgang mit Sexualität geben. Schulische Konzepte von Sexualpädagogik versuchen, die erzieherische Lücke aufzufangen, stoßen damit aber nicht immer auf Einverständnis. Insbesondere mit Blick auf Europa, wo unterschiedliche kulturelle Traditionen und Religionen die Haltung von Eltern prägen, ist eine unvoreingenommene Beschäftigung mit dem Thema wichtig.

 

 


Demenz
Anregungen zum Weiterdenken

Sigrid Müller, Piotr Jan Morciniec (Hg.)

2. Band der Schriftenreihe "Bioethik in der Diskussion"
deutsch/englisch
142 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7089-1695-8
DOI: 10.24989/BCE.demenz
Facultas Universitätsverlag Wien 2020

⇒ ONLINE-AUSGABE (ab Februar 2021)

Dement sein – das ist eine besorgniserregende Vorstellung für viele Menschen. Der vorliegende Band soll dazu beitragen, einige Aspekte des Umgangs mit Demenz kennenzulernen, die es vielleicht ermöglichen, aufkommende Ängste und Sorgen abzubauen. Um sich auf dieses herausfordernde Thema einzulassen, reichen die Inhalte der Beiträge von den Bereichen der Identitätstheorie, Psychiatrie und Ethik bis hin zu persönlichen Erfahrungsberichten aus der Seelsorge oder über innovative demenzfreundliche Projekte. Gleichzeitig richtet dieses Buch eine Einladung an alle Leser*innen, diese Anregungen zu überdenken, um sie für eine künftige Gestaltung unserer Gesellschaft mit einzubringen und zudem einen liebenden Blick auf Menschen mit Demenz in unserer Mitte zu richten.


Pränataldiagnostik
Anregungen zum Weiterdenken

Sigrid Müller, Piotr Jan Morciniec (Hrsg.)

1. Band der Schriftenreihe "Bioethik in der Diskussion"
1. Auflage 2017
2-sprachig
140 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7089-1537-1
Facultas Universitätsverlag Wien

⇒ ONLINE-AUSGABE

Wie bei zahlreichen Entwicklungen technischen Fortschritts erweist sich auch das Themenfeld der Pränataldiagnostik als Segen und Fluch zugleich. Vorgeburtliche Untersuchungen können zu Beruhigung führen, aber auch dazu beitragen, dass eine positive Haltung zum Kind zu einer negativen umschlägt. Das sind tief in das eigene Leben eingreifende Ereignisse, auf die ärztliche Informationsblätter kaum eingehen und auf die wenige Frauen und Paare vorbereitet sind. Die Buchbeiträge nehmen die Situation von Frauen und Paaren in den Blick, die sich mit einem auffälligen Befund konfrontiert sehen und geben dazu Anstoß, Menschen in dieser Situation besser zu unterstützen.

Dieser Band eröffnet die Publikationsreihe „Bioethik in der Diskussion“, deren Beiträge Denkanstöße für einen sensiblen Umgang mit Fragen des Lebens geben.