Ao. Univ.-Prof. Dr. Dr. Matthias Beck

Forschung

  • Medizin und Spiritualität
  • Aktuelle medizinethische Fragen: Embryonenforschung, Klonen, Stammzellforschung, ethische Fragen in der Genetik, Gentherapie, Pränataldiagnostik, Präimplantationsdiagnostik, Biopatente, Euthanasie, aktive / passive Sterbehilfe, Wahrheit am Krankenbett etc.
  • Interdisziplinäre Fragen in der Medizin, Psychologie, Philosophie und Theologie
  • Existentialethik

 

Publikationen

Bücher

  • Was uns frei macht. Für eine Spiritualität der Entfaltung, Wien-Graz-Klagenfurt 2018.
  • Leben – wie geht das? Wege zur Lebensentfaltung. Wien-Graz-Klagenfurt 2018
  • Glauben – Wie geht das? Wege zur Fülle des Lebens. Wien-Graz-Klagenfurt 2013 & 2018
  • Krebs. Körper Geist und Seele einer Krankheit, Wien-Graz-Klagenfurt 2017
  • Christ sein - Was ist das ? Glauben auf den Punkt gebracht, Wien-Graz-Klagenfurt 2016
  • Hippokrates am Scheideweg. Medizin zwischen naturwissenschaftlichem Materialismus und ethischer Verantwortungen, Paderborn-Wien-München-Zürich 2. erweiterte Aufl. 2016
  • Leben - Wie geht das? Die Bedeutung der spirituellen
    Dimension an den Wendepunkten des Lebens, Wien-Graz-Klagenfurt 2012 
  • Mensch-Tier-Wesen. Zur ethischen Problematik von Hybriden, Chimären, Parthenoten. Paderborn 2009, 342 Seiten.
  • Der Krebs und die Seele, Gen-Geist-Gehirn-Gott, Paderborn-München-Wien-Paderborn, 2. korr. Auflage 2010, 261 Seiten.
  • Seele und Krankheit. Psychosomatische Medizin und theologische Anthropologie, Paderborn-Wien-München-Zürich, 3. Auflage 2003, 420 Seiten.
  • Hippokrates am Scheideweg. Medizin zwischen naturwissenschaftlichem Materialismus und ethischer Verantwortung, Paderborn-Wien-München-Zürich 2001, 220 Seiten.
  • Untersuchungen zum kreuzreaktiven Verhalten von Birken-, Erlen- und Haselnusspollenallergenen einerseits und Apfelallergenen andererseits,
    Münster 1988, 120 Seiten. (Medizinische Doktorarbeit)

 
Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • In Arbeit:  Artikel "Lebensphasen und Liturgie", Artikel "Identitätsfindung und Babyklappe"
  • Im Druck: Artikel „Sterilisation“ (ethisch) im Staatslexikon 8. Auflage, Herder Verlag
  • Social freezing. Die ethische Perspektive, in K.v.d.Ven/ M. Pohlmann/C.Hößle: Social freezing. Die Möglichkeiten der modernen Fortpflanzungsmedizin und die ethische Perspektive, Springer Wiesbaden 2017, 41-43.
  • Grenzen einer rein naturwissenschaftlichen Forschung. Ein Plädoyer für transdisziplinäre Zugänge, in: Österreichische Forschungsgemeinschaft, R. Neck, H. Schmidinger, Ch. Spiel (Hrsg.) Bd. 20:  Grenzen in den Wissenschaften, Wien 2017, 101-125.
  • Zur Frage der Indikation im Kontext von Töten und Sterben zulassen. Ethische Reflexionen, in: F.-J. Bormann (Hg.): Lebensbeendende Handlungen. Ethik, Medizin und Recht zur Grenze von 'Töten' und 'Sterbenlassen', Berlin/Boston 2017, 425-438.
  • Die Manipulation des Menschen durch die Genetik, Interview in: Nachrichten der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie, Ausgabe 52, 25.Jg 2015, 49- 53.
  • Im Sein geeint: Zum Verhältnis von Einheit, Einfachheit, Vielheit und Komplexität, in: Michael Steiner (Hg) WAS. Geht es auch einfach, Graz 2015, 49-54.
  • Wie heile ich den leidenden Menschen? Evidenzbasierte Medizin und Epigenetik, in: EB Erwachsenenbildung, Heft 1, 61.Jahrgang 2015, 15-18.
  • Ethikkommissionen. Erfahrungen eines theologischen Ethikers in der österreichischen Bioethikkommission, in: Platzer, Johann; Zissler, Elisabeth (Hrsg.): Bioethik und Religion. Theologische Ethik im öffentlichen Diskurs, Baden-Baden 2014, 369-385.
  • Das Geistkonzept des Thomas von Aquin - Seine Rezeption in moderner Theologie und seine Relevanz für Medizin und Genetik, in: Weinzirl, Johannes; Heusser, Peter [Hrsg.]: Was ist Geist?, Würzburg : Königshausen & Neumann 2014, 137-174.
  • Und es bewegt sich doch: Leben als Selbstbewegung und Beziehungsarbeit, in: Steiner, M. (Hrsg.): WAS. Und es bewegt sich doch, Graz 2014, 15-24. 
  • Beck, M./Fitzgerald, K., The Situation of Elderly and Disabled People in the Different Countries, Summary of the English Workgroup (I) at the Pontifical Academy for life in the Vatican, in: Carrasco de Paula, Ignacio /  Pegoraro, Renzo (Ed.) Aging and Disability, XX General Assembly of Members of the Pontifical Academy for life 2014, Vatican City, Rome 2014, 231-236 .    
  • Was ist christliche Spiritualität? in: Pawlowsky, Peter; Rechberger, Walter; Seidl, Elisabeth (Hrsg.): Die Gemeinde lebt. P. Josef Garcia-Cascales – sein Geist lebt weiter, Klagenfurt 2013, 60-68.
  • Geistig-seelische Prozesse in ihrem Einfluss auf Genetik und Epigenetik - Paradigmenwechsel in der Medizin?, in: Weinzirl, Johannes; Heusser, Peter [Hrsg.] Die Medizin und die Frage nach dem Menschen,  Königshausen & Neumann 2013,  133-158.
  • Sünde, Schuld und das Sakrament der Beichte. Eine Grundsatzüberlegung, in: Brixner Theologisches Jahrbuch 2012, Beiheft, 25-42
  • Christentum in (post-)moderner, säkular naturwissenschaftlich geprägter Zeit. Dialogfelder von Glaube und Naturwissenschaft, in: Ordensnachrichten 49. Jahrgang, Heft 34, 2010, 3-22
  • Gesundheit - Eine medizinische Aufgabe und Verpflichtung, in: Biendarra, I. / Weeren, M. (Hrsg.), Gesundheit - Gesundheiten? Eine Orientierungshilfe, Würzburg 2009, 59-110
  • Überlegungen zur Änderung des deutschen Stammzellgesetzes: naturwissen-schaftlich, ökonomisch, ethisch-rechtlich, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 53 (4) 2007, 409-422
  • Illness, Disease and Sin: The connection between genetics and spirituality, in: Christian Bioethics 13 (2007), 67-89.
  • Existentialethik und Existentialästhetik. Zur existentiellen Bedeutung des Ethischen und Ästhetischen, in: Dietrich von Engelhardt/Felix Unger (Hrsg.), Ästhetik und Ethik in der Medizin, Weimar 2006, 26-50.
  • Medizinethik und Forschungsethik. Desiderate für die Zukunft, in: Michael Fischer/Kurt Zänker (Hrsg.) Medizin- und Bioethik. Ethik transdisziplinär Bd. 1., Frankfurt a.M. 2006, 141-168.
  • Gen-Geist-Gehirn, in: Glob Art Academy (Hrsg.), Das neue Bild vom Menschen. Neue Thesen zu einem klassischen Thema, Wien- NewYork 2005, 15-38.
  • Ethische Probleme: Säugling, Kindheit und Jugend, in: Friedrich Horak/ Andreas Böck/Arnold Pollak (Hg.), Wien 2005, 304-314 (Vorlesungsskript).
  • Virt, G. /Beck, M.: Versagen des Marktes. Prioritäten pharmazeutischer Forschung als ethisches Problem , in: Herderkorrespondenz, Heft 59. Mai 2005, 253-257.
  • Lebensvertrauen und Lebenswünsche des alternden Menschen. Ethische Fragestellungen im Zahnarzt-Patienten-Verhältnis. In: Bayerische Landeszahnärztekammer (Hrsg.): Zähne im Alter. Eine interdisziplinäre Betrachtung, Bayerische Landeszahnärztekammer München 2005, 119-126.
  • Ethische Probleme pränataler Infektionen: Medizinische Handlungsmöglichkeiten im Licht einer Grundlagenproblematik, in: Nova Acta Leopoldina NF 89, Nr. 334 (2004) 365-387.
  • Euthanasie durch den Arzt ? Hilfe für den Menschen? in: R. Beckmann/M. Löhr/J. Schätzle (Hrsg.) In Würde sterben. Beiträge zur Debatte über Sterbehilfe, Krefeld 2004, 83-100.
  • Präimplantationsdiagnose - eine Routineuntersuchung?, in: Wiener Medizinische Wochenschrift 153, Heft 21/22 (2003) 489-493.
  • Wissen ist Macht oder Verantwortung. Die Macht der Medizin, in: GlobArt Academy (Hrsg.), Von der Ohnmacht der Macht. Unsere Verantwortung für morgen, Wien-New York 2003, 123-135.
  • Medizin im Umbruch ? Ethik als minimaler Konsens, in: GlobArt Academy (Hrsg.) Zeit-los. Generationen im Gespräch, Wien-NewYork 2003, 36-47.
  • Der Leib als Ausdruck der Seele . Theologie und Medizin im Gespräch, Diakonia Juli 2002, 255-260.
  • Kennt die Medizin den Menschen? Theologisches Plädoyer für eine Ganzheitsmedizin , in: W. Vögele/A. Dörries (Hrsg.) Menschenbild in Medizin und Theologie. Fachsymposium zum interdisziplinären Dialog, Loccumer Protokolle, Rehburg-Loccum 2000, 93-137.
  • Dürfen Ärzte Gott spielen? Medizinische Ethik im Spiegel der abrahamitischen Religionen, in: I.P.I. News II/98, 17-19.
  • Krankheit als Symbol , in: Perfusion 6/93, 234-239.
  • Umbruchzeit in der Medizin? Ethik als minimaler Konsens, in: Ganzheitsmedizin, Zeitschrift für Neuraltherapie und Regulationsforschung, Heft 3, Jg. 15, November 2002, 17f.
  • Was heißt schon krank! Gesundheit oder Krankheit eines Menschen läßt sich nicht nur an seinen aktuellen Symptomen feststellen, sondern auch an seinen Genen. Ob er tatsächlich erkrankt, hängt nicht zuletzt von seinem Lebenswandel ab und von seinem inneren Gleichgewicht, in: Die Furche Nr. 41, 10. Oktober 2002, 16.
  • Materie Mensch als Medikament, in Die Furche Nr. 29, 17. Juli 2003, 11.
  • Reproduktives vs. therapeutisches Klonen, in: DieUniversitaet-online.at, 24 Januar 2003.